title

Impressum/Allgemeine Geschäftsbedingungen/Hausordnung

 

Impressum www.ferieninfranken.info

Offizielle Internetpräsentation von Frau Sabine Schiepek, Dinkelsbühl.

Das Layout der gesamten Internetpräsentation inklusive aller Grafiken und Bilder sowie die Textbeiträge sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung verwendet werden. Jegliche gewerbliche oder anderweitig kommerzielle Nutzung ist unzulässig . Wir bemühen uns, das Angebot fehlerfrei und aktuell zu halten. Für die Richtigkeit der Angaben kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Für Schäden und Nachteile, die sich aus der Nutzung der Site, insbesondere aus Informationen, Daten und sonstigen Angaben ergeben, wird keinerlei Haftung übernommen. Die auf den gelinkten Seiten wiedergegebenen Meinungsäußerungen und/oder Tatsachenbehauptungen liegen in der alleinigen Verantwortung des/der jeweiligen Autors/Autoren und spiegeln nicht die Meinung von Frau Sabine Schiepek wieder. Wir distanzieren uns von allen Inhalten der Seiten, die über Links von dieser Seite aus erreichbar sind.

Keine Abmahnung ohne Kontakt!

Sollte der Inhalt dieser Webseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, informieren Sie uns ohne Kostennote. Zu Recht beanstandeten Passagen werden unverzüglich entfernt oder ergänzt, ohne dass es der Einschaltung eines Rechtsbeistandes bedarf. Dennoch ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden im Sinne der Schadensminderungspflicht zurückgewiesen.

Sabine Schiepek, Gersbronn 7, 91550 Dinkelsbühl, 09851/6423

www.ferieninfranken.info

a.schiepek@t-online.de

 

AGB`s und Hausordnung

Die AGB´s und die Hausordnung sind Bestandteil des Buchungs- und Gastaufnahmevertrages (Mietvertrages), der dem Status der Ferienwohnungen innerhalb Deutschlands untergeordnet ist. Mit dem Zustandekommen des Mietvertrages über eine Ferienwohnung/ein Ferienhaus ist der Mieter/der Feriengast mit den AGB´s und der Hausordnung einverstanden und erklärt sich bereit, diese einzuhalten.

Es besteht keine Möglichkeit des Verbleibs außerhalb des angemieteten Zeitraumes in den Räumlichkeiten. Status der Ferienwohnungen in Übereinstimmung mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch Deutschland.

- Bezahlung: Die Bezahlung des Mietpreises erfolgt in Bar am Tag der Ankunft mit der Wohnungs- und Schlüsselübergabe. Kreditkarten und EC-Karten oder Schecks können wir nicht akzeptieren. Gerne können Sie auch den Gesamtbetrag im Voraus überweisen.

- Ausstehende Mietbeträge: Für den Fall, dass der Mieter die ausstehenden Beträge nicht fristgerecht zahlt, steht es dem Vermieter frei aus diesem Grund fristlos zu kündigen. Entschädigungszahlungen können vom Mieter verlangt werden.

- Stornierung: Bei Stornierung der Buchung bzw. Nichtinanspruchnahme der vereinbarten Leistung hat der Mieter den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu bezahlen, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen. Die Einsparungen betragen bei Ferienwohnungen aufgrund der Empfehlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes bei Übernachtungen ohne Frühstück 20% des Pensionspreises. Vereinbarte Vergünstigungen - z.B. für einen längeren Aufenthalt, treten bei Nichtantritt oder vorzeitiger Abreise außer Kraft.

Sie können sich versichern, indem Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung abschließen.

Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Ferienhaus/ die Ferienwohnung bestellt und zugesagt oder, falls eine schriftliche Zusage (auch per E-mail) aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

- Anreise/Abreise: Unsere reservierten Ferienwohnungen/Ferienhäuser stehen dem Gast von 16 Uhr am Anreisetag und bis um 10 Uhr am Abreisetag zur Verfügung.

- Umgang mit den Ferienobjekten: Der Gast hat die Einrichtung der angemieteten Räumlichkeiten pfleglich zu behandeln und insbesondere grobe Verschmutzungen und Beschädigungen zu vermeiden. Falls sich Verschmutzungen und Beschädigungen, die über das Normalmaß der Inanspruchnahme hinausgehen - auch nach Abreise des Gastes - herausstellen, sind wir berechtigt, dem Gast die Reparatur- und/oder Reinigungskosten nachträglich in Rechnung zu stellen.

- Aufenthalt im Ferienobjekt: In den Ferienobjekten dürfen sich nur die im Mietvertrag angegebenen Personen aufhalten. Besuche und Übernachtungsgäste müssen der Vermieterin gemeldet werden und diese muss sich damit ausdrücklich einverstanden erklären.

- Unsere Haftung beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für angebrachte Sachen haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. In Fällen von höherer Gewalt kann der Vermieter nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

- Haftung des Mieters: Der Mieter und seine Begleitpersonen haften im vollen Umfang für die verursachten Schäden am Inventar des gemieteten Ferienobjektes. Schäden müssen sofort dem Vermieter mitgeteilt werden und können in der Regel über die private Haftpflichtversicherung reguliert werden.

- Im Mietzeitraum ist der Gast/Mieter für die Wegsicherungspflicht (Räum- und Streupflicht) auf dem Grundstück verantwortlich. Vom Vermieter werden im Vermietzeitraum keine Serviceleistungen im Hinblick auf die Verkehrssicherheit in der Ferienwohnung/im Ferienhaus und auf dem jeweiligen Grundstück erbracht.

-Störungen und Mängel: Diese müssen dem Vermieter unverzüglich angezeigt werden, Reklamationen binnen 12 Stunden nach Anreise. Wir werden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Gast verpflichtet sich, das ihm Zumutbare beizutragen, einen Schaden so gering wie möglich zu halten oder die Störung zu beheben.

- Preisminderung: Bei einem kurzfristigen Ausfall von Einrichtungsgegenständen, der öffentlichen Versorgung oder durch höhere Gewalt besteht kein Anspruch auf Preisminderung. Mängel an der Ferienwohnung / Ferienhaus sind sofort dem Vermieter mitzuteilen. Der Gast gewährt dem Vermieter eine Frist von 36 Stunden zur Beseitigung der Mängel. Spätere Reklamationen werden nicht akzeptiert und können nicht angerechnet werden.

- Vorzeitige Abreise: Bei einer vorzeitigen Abreise besteht kein Anspruch auf Erstattung des Mietpreises. Wir werden uns jedoch bemühen die Unterkunft anderweitig zu vermieten und die Einnahmen entsprechend zu verrechnen.

- Hausrecht: Unter Umständen und im Notfall kann es notwendig sein, dass der Vermieter die Ferienwohnung oder das Ferienhaus ohne Wissen des Gastes betreten muss.

- Kündigung: Bei mehrfachen Verstoß gegen diese Mietbedingungen kann der Vermieter den Mietvertrag einseitig kündigen und der Gast hat die Ferienwohnung sofort zu verlassen. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Mietpreises besteht nicht.

- Haustiere: Haustiere dürfen nur nach vorheriger Rücksprache/Vereinbarung, bzw. nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Vermieters in die Ferienobjekte mitgebracht werden.

- Hunde: Hunde dürfen während dem Buchungszeitraum nicht alleine in den Ferienobjekten gelassen werden.

- Internet: Der das Internet der Gastgeberin nutzende Mieter/Gast verpflichtet sich und versichert nur legale Seite im Internet aufzurufen.

- Höhere Gewalt: Die Gastgeberin hat die Möglichkeit bei Nichtbenutzbarkeit des gebuchten Ferienhauses / der gebuchten Ferienwohnung (z.B. nach Brand, bei Wasserschaden, bei längerfristigen technischen Defekten, usw.) den Mietvertrag kurzfristig zu stornieren, bzw. zu beenden. Sie kann nicht in Regress genommen werden, wenn die Urlaubsreise vom Mieter nicht angetreten werden kann oder abgebrochen werden muss.

- Salvatorische Klausel: Sollte eine der zuvor beschriebenen Mietbedingungen rechtsungültig sein, so wird diese durch eine sinngemäß am nächsten kommende Regelung ersetzt. Die anderen Mietbedingungen bleiben davon unberührt und weiterhin gültig.

Erfüllungs- und Zahlungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Dinkelsbühl.

Rechtswahl: angewendet wird das deutsche Recht.

Unsere Reiseinformationen/AGB´s sind Bestandteil des Gastaufnahmevertrages.

Wir behalten uns vor Kurzzeiturlaubern (unter vier Nächte Buchungsanfragen) ein eigenes Angebot zu unterbreiten, das die höheren Kosten für den Aufwand berücksichtigt.

Weiter behalten wir uns vor in der Hauptreisezeit nicht unter einer Woche zu vermieten. Kurzfristige Anfragen auch über kürzere Buchungszeiträume werden gerne geprüft.

Hausordnung:

- Inventar, Möbel, Fernseher: Der Mieter verpflichtet sich mit dem Inventar pfleglich umzugehen. Ebenso darf das Mobiliar nicht umgestellt werden.

Die TV-Geräte dürfen nicht umprogrammiert werden. Mehr als die eingestellten Programme sind nicht zu empfangen.

Das Ferienobjekt muss in einem sauberen Zustand am Ende der Miete verlassen werden. Dazu gehört das Spülen des Geschirrs und die Trennung und Entsorgung Ihrer Abfälle in die dafür vorgesehenen Behältnisse! Ungespültes Geschirr wird mit 10,- Euro nachberechnet. Die Spülmaschine muss ausgeräumt sein.

- Energie: Der Mieter verpflichet sich mit der Energie(Strom, Wasser, Heizung) umsichtig und sparsam umzugehen.

- Rauchen: Das Rauchen ist in den Ferienobjekten nicht erlaubt. Für Raucher stehen Aschenbecher auf der Terrasse/dem Balkon bereit.

- Backofen, Grillroste: Die Reinigung des Backofens und der Grillroste (Anmerkung: im Ferienappartement St.-Leonhard erlaubt die Haupthausvereinbarung kein Grillen) sind nicht in der Hausreinigung beinhaltet.Gäste, die diese benutzen verpflichten sich, diese nach Gebrauch selbst zu reinigen.

- Tierfreunde: Diese verpflichten sich, am Abreisetag Staub zu saugen.

- Alle anderen Gäste bitten wir das Objekt besenrein zu verlassen.

- Kaminofen: Wenn der Schwedenofen, bzw. Kachelofen benutzt wurde, verpflichet sich der Mieter diesen zu säubern.Verwenden Sie dazu bitte Schaufel und Besen (im Schuppen oder auf dem Balkon) und nicht den Staubsauger.

- Bettwäsche, Spülmaschine: Am Abreisetag bitten wir Sie, die Bettwäsche abzuziehen und im Bad mit den Handtüchern und den Teppichen vor den Betten zu sammeln. Auch wird gebeten, die Spülmaschine ausräumen.

- Glas, Dosen: Größere Mengen von Glas und Blechdosen müssen selbst entsorgt werden. Dies kann an verschiedenen Containern im Stadtgebiet geschehen (z.B.: in Dinkelsbühl auf dem Parkplatz am Kreisel am Nördlinger Tor; in Feuchtwangen auf dem Lidl-Parkplatz / Einkaufsstraße B25).

- Ruhezeiten: Der Mieter verpflichet sich, die öffentlichen Ruhezeiten wie Mittag-, Nacht- und Sonntagruhe einzuhalten. Auch in den Ferienobjekten selbst muss aus Rücksicht auf Andere zwischen 22:00 Uhr und 8:00 Uhr Ruhe gehalten werden.